Brasilianische Wissenschaftler untersuchten bei 677 Schulkindern im Alter von sechs bis elf Jahren verschiedene Parameter wie Gewicht, Körpergröße, Taillenumfangs, Blutfettwerte, Homocystein, Cystein, Vitamin B12, Folsäure. Die Kinder im obersten Perzentil beim Taillenumfang zeigten ein 2,4-fach höheres Risiko für erhöhte Homocysteinspiegel. Bei den Kindern mit hohen LDL-Cholesterinspiegeln und erhöhtem Taillenumfang lagen auch die Cysteinspiegel im obersten Zehntel der Messwerte. Die Homocystein- und Cysteinspiegel könnten also gut geeignet sein, das Risiko für cardiovaskuläre Erkrankungen anzuzeigen.

 

Referenz:
Pereira da Silva N et al.: Homocysteine and cysteine levels in prepubertal children: Association with waist circumference and lipid profile; Nutrition. 2012 Sep 27

Back to top