Indische Forscher untersuchten, inwieweit eine Vitamin-C-Supplementierung parallel zu einer Metformin-Therapie verschiedene Laborparameter bei Diabetes mellitus beeinflusst. Untersucht wurden der Nüchternblutzucker, die Glucosekonzentration nach den Mahlzeiten sowie die Konzentration von HbA1c. An der Studie nahmen 70 Patienten mit Typ-2-Diabetes teil; 35 Patienten wurden in die Vitamin-C-Gruppe, die anderen in die Placebo-Gruppe eingeteilt. Die Studie erstreckte sich über einen Zeitraum von 12 Wochen. Bei den Patienten wurden verminderte Vitamin-C-Konzentrationen vor Studienbeginn nachgewiesen. Der Vitamin-C-Spiegel verbesserte sich signifikant nach der Therapie mit Vitamin C, der Nüchternblutzucker und der postbrandiale Blutzucker sowie die HbA1c-Konzentration verbesserten sich signifikant unter der Behandlung mit Metformin und Vitamin C. Die Kombination von Vitamin C und Metformin erwies sich also als gut wirksam zur Blutzuckerkontrolle bei Typ-2-Diabetikern.

 

Referenz:
Dakhale GN et al.: Supplementation of vitamin C reduces blood glucose and improves glycosylated hemoglobin in type 2 diabetes mellitus: a randomized, double-blind study; Adv Pharmacol Sci 2011; 2011: 195271. Epub 2011 Dec 28.

Back to top