Wissenschaftler aus der Ukraine publizierten die Ergebnisse eine Studie, in der sie bei Beschäftigen der bleiverarbeitenden Industrie die Bleikonzentrationen und die Homocysteinspiegel bestimmten. Sie konnten nachweisen, dass zwischen der Bleibelastung im Vollblut und den Homocysteinspiegeln ein positiver Zusammenhang bestand. Der Anstieg der Homocysteinkonzentration bei Bleibelastung kann als unabhängiger Risikofaktor für die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen angesehen werden.

Referenz:
Karlova О, Grinzovskyy A et al.: Hyperhomocysteinemia as a precictor of cardiovascular diseases in lead-exposed subjects; Georgian Med News. 2017 Oct;(271):86-90.

Back to top