Wissenschaftler aus den USA untersuchten anhand von Daten der CARDIA-Study, wie sich die Aufnahme von B-Vitaminen im jungen Erwachsenenalter auf die spätere Hirnleistungsfähigkeit auswirkte. 25 Jahre nach Beginn der Studie wurden verschiedene Hirnleistungstests durchgeführt. Sowohl die Aufnahme von Niacin wie auch von Folsäure, Vitamin B6 und B12 war mit besseren kognitiven Funktionen im mittleren Lebensalter assoziiert.

Referenz:
Qin B et al.: Intake of niacin, folate, vitamin B-6, and vitamin B-12 through young adulthood and cognitive function in midlife: the Coronary Artery Risk Development in Young Adults (CARDIA) study. Am J Clin Nutr. 2017 Aug 2. pii: ajcn157834.

Back to top