Im März 2017 wurde zur Bedeutung von Vitamin C für die Prävention des komplexen regionalen Schmerzsyndroms nach Handgelenksfrakturen eine Metaanalyse und ein Übersichtsartikel publiziert. In die Metaanalyse mit 875 Patienten wurden drei randomisierte placebokontrollierte Studien einbezogen. Die tägliche Supplementierung von 500 mg Vitamin C über einen Zeitraum von 50 Tagen verminderte das Einjahresrisiko für das komplexe regionale Schmerzsyndrom nach einer Handgelenksfraktur.


Referenz:
Aïm F, Klouche S et al.: Efficacy of vitamin C in preventing complex regional pain syndrome after wrist fracture: A systematic review and meta-analysis; Orthop Traumatol Surg Res. 2017 May;103(3):465-470

 

Back to top