Forscher aus Korea konnten in einem Zellkulturversuch nachweisen, dass Taurin die Expression einiger proinflammatorischer Zytokine in Mastzellen des Menschen verhinderte – in Abhängigkeit von der zugesetzten Dosis. Außerdem verhinderte Taurin signifikant die Aktivitäten von NF-Kappa-B und Caspase-1. Taurin könnte also als neue therapeutische Substanz gegen entzündliche allergische Störungen dienen.

Referenz:
Nam SY, Kim HM, Jeong HJ et al.: The potential protective role of taurine against experimental allergic inflammation; Life Sci. 2017 Jul 7. pii: S0024-3205(17)30325-9. doi: 10.1016/j.lfs.2017.07.007.

Back to top