Forscher aus verschiedenen Ländern konnten im Rahmen einer Metaanalyse nachweisen, dass höhere Vitamin-D3-Konzentrationen in der Schwangerschaft das Risiko vermindern, dass die Kinder später im Kleinkindesalter an Asthma oder spastischer Bronchitis erkranken.

Referenz:
Feng H, Xun P et al.:  In utero exposure to 25-hydroxyvitamin D and risk of childhood asthma, wheeze, and respiratory tract infections: A meta-analysis of birth cohort studies; J Allergy Clin Immunol. 2016 Sep 14.

Back to top