Tic 200Wissenschaftler aus Israel untersuchten, inwieweit bei Kindern die Eisenspeicher mit Tic-Störungen assoziiert waren. Als Kontrollgruppe dienten Kinder mit Kopfschmerzen.

Die mittleren Ferritinkonzentrationen waren bei Kindern mit Tic-Störungen signifikant niedriger als in der Kopfschmerzgruppe. Es ist also davon auszugehen, dass bei neu auftretenden Tic-Störungen eine Reduzierung der Eisenspeicher zugrunde liegt.

Referenz:
Avrahami M, Barzilay R et al.: Serum Ferritin Levels Are Lower in Children With Tic Disorders Compared with Children Without Tics: A Cross-Sectional Study; J Child Adolesc Psychopharmacol.2016 Aug 22

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok