Wissenschaftler aus Norwegen untersuchten bei 511 Versuchspersonen mit Prädiabetes den Effekt einer Supplementierung von 20.000 I.E. Vitamin D3 pro Woche im Vergleich zu einem Placebopräparat über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Alle sechs Monate wurden auftretende Infekte der Atem- und Harnwege abgefragt. Bei Atemwegsinfekten zeige sich kein signifikanter Unterschied zwischen der Vitamin-D- und Placebogruppe. Die Supplementierung von Vitamin D hatte aber einen deutlich protektiven Effekt gegen Harnwegsinfekte.

Referenz:
Jorde R, Sollid ST et al.: Prevention of urinary tract infections with vitamin D supplementation 20,000 IU per week for five years. Results from an RCT including 511 subjects; Infect Dis (Lond). 2016 Jun 30:1-6

Back to top