NEMONIT ist eine Längsschnittstudie, die der längerfristigen Beobachtung des Ernährungsverhaltens in Deutschland dient. Die NEMONIT-Studie basiert auf der Nationalen Verzehrsstudie II. In jährlichen Abständen wurden etwa bei 2000 Personen nach ihrem Ernährungsverhalten befragt. Es konnten keine Veränderungen in der Energie- und Proteinaufnahme festgestellt werden. Die Aufnahme von Kohlenhydraten ging zurück und die Fettzufuhr stieg an. Bezüglich der Mikronährstoffe zeigte sich eine verminderte Aufnahme der Vitamine B1, B2 und B6 bei beiden Geschlechtern, während die Aufnahme von Magnesium, Eisen und Niacin bei Frauen anstieg.

Referenz:
Gose M, Krems C et al.: Trends in food consumption and nutrient intake in Germany between 2006 and 2012: results of the German National Nutrition Monitoring (NEMONIT); Br J Nutr. 2016 Mar 3:1-10.

Back to top