Es ist inzwischen ausreichend nachgewiesen, dass bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz eine Verbesserung der Endothelfunktion das Auftreten oder den Verlauf von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beeinflusst. Wissenschaftler aus dem Iran untersuchten bei Kindern mit CNI im Vergleich zu einer Kontrollgruppe mit gesunden Kindern die Wirksamkeit einer Vitamin-C-Suppelementierung mit 250 mg täglich. Die Endothelfunktion wurde mittels Dopplersonographie vor und nach der Studie bestimmt. Die Ergebnisse dieser Interventionsstudie zeigten, dass Vitamin C einen protektiven Effekt auf die Endothelfunktion bei Patienten mit CNI hatte, besonders bei denen mit einer schweren Verlaufsform der Erkrankung.

Referenz:
Sabri MR, Tavana EN et al.: Effect of vitamin C on endothelial function of children with chronic renal failure: An experimental study; Adv Biomed Res. 2015 Dec 31;4:260. doi: 10.4103/2277-9175.172996.

Back to top