Forscher aus Chile, den USA und Dänemark untersuchten in einer Studie, wie sich eine intramuskuläre Injektion von 10 mg B12 auf die Nervenleitgeschwindigkeit peripherer Nerven auswirkte. Diese Untersuchung wurde bei 51 älteren Menschen in Chile durchgeführt. Durch die Injektion kam es zu einem Anstieg der Konzentration von Vitamin B12, Holotranscobalamin sowie zu einer Verminderung der Spiegel von Homocystein und Methylmalonsäure. Die Nervenleitungsgeschwindigkeit wurde beschleunigt. Studienteilnehmer mit hohen Folsäurekonzentrationen zeigten durch die Injektion weniger Verbesserungen als die Studienteilnehmer mit niedrigen Folsäurekonzentrationen.

Referenz:
Brito A, Verdugo R et al.: Vitamin B-12 treatment of asymptomatic, deficient, elderly Chileans improves conductivity in myelinated peripheral nerves, but high serum folate impairs vitamin B-12 status response assessed by the combined indicator of vitamin B-12 status; Am J Clin Nutr. 2016 Jan;103(1):250-7.

Back to top