Vor Kurzem wurden die Ergebnisse einer Phase-3-Studie publiziert, in der nachgewiesen wurde, dass Nicotinamid die Häufigkeit von nicht-melanotischen Hautkrebsformen und aktinischen Keranosen vermindert. An der Studie hatten 386 Patienten im Durchschnittsalter von 66 Jahren teilgenommen, bei denen in den vergangenen fünf Jahren mindestens zwei nicht-melanotische Hautkrebsformen diagnostiziert worden waren und die deshalb ein hohes Risiko für weitere Tumore aufwiesen. Wie die australischen Wissenschaftler nachweisen konnten, kam es in den ersten 12 Monaten unter einer Therapie mit Nikotinamid zu 20 Prozent weniger Basaliomen und 20 Prozent weniger Spinaliomen. Außerdem traten weniger aktinische Keratosen auf, die bekanntlich Präkanzerosen für Hauttumore sind.

Referenz:
aerzteblatt, 23.10.2015: Bluttest zeigt Resistenz auf Hormontherapie bei Brustkrebs

Back to top