Wissenschaftler aus der Schweiz untersuchten bei 100 Mischköstlern, 53 Vegetariern und 53 Veganern im Alter zwischen 18 und 50 Jahren zahlreiche Mikronährstoffe. Außerdem wurde die Nährstoffzufuhr mittels Fragebogen erfasst. Die Mischköstler hatten die niedrigste Aufnahme von Magnesium, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B3 und Folsäure. Bei den Veganern war die Aufnahme von Calcium niedrig, die Aufnahme von Vitamin D und B12 war marginal. Am häufigsten war bei den Mischköstlern ein Folsäuremangel mit 58 Prozent der Studienteilnehmer dieser Gruppe. Bei den Vegetariern hatten 58 Prozent einen Vitamin B6-Mangel und 34 Prozent eine zu niedrige Vitamin-B3-Zufuhr, bei den Veganern bestand bei 47 Prozent ein Zinkmangel. Vitamin-B12-Mangel trat in allen Gruppen selten auf. Die Prävalenz eines Eisenmangels war in allen Diätgruppen etwa gleich.

Referenz:
Schüpbach R1, Wegmüller R et al.: Micronutrient status and intake in omnivores, vegetarians and vegans in Switzerland; Eur J Nutr. 2015 Oct 26.

Back to top