Wissenschaftler aus Indien untersuchten mit Hilfe der Resting-State fMRI 13 Patienten mit einem Vitamin-B12-Mangel. Sie konnten zeigen, dass die Hirn-Netzwerke, die mit der kognitiven Kontrolle assoziiert sind, bei Patienten mit Vitamin-B12-Mangel verändert waren. Nach sechs Wochen B12-Therapie konnte eine teilweise Normalisierung der Netzwerke nachgewiesen werden.

Referenz:
Lalit Gupta, Rakesh K. et al.: Assessment of brain cognitive functions in patients with vitamin B12 deficiency using resting state functional MRI: A longitudinal study; Magnetic Resonance Imaging, October 25, 2015

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok