Wissenschaftler aus Indien untersuchten mit Hilfe der Resting-State fMRI 13 Patienten mit einem Vitamin-B12-Mangel. Sie konnten zeigen, dass die Hirn-Netzwerke, die mit der kognitiven Kontrolle assoziiert sind, bei Patienten mit Vitamin-B12-Mangel verändert waren. Nach sechs Wochen B12-Therapie konnte eine teilweise Normalisierung der Netzwerke nachgewiesen werden.

Referenz:
Lalit Gupta, Rakesh K. et al.: Assessment of brain cognitive functions in patients with vitamin B12 deficiency using resting state functional MRI: A longitudinal study; Magnetic Resonance Imaging, October 25, 2015

Back to top