Wissenschaftler aus Italien untersuchten bei 318 älteren Erwachsenen die Homocysteinkonzentration im Plasma sowie die Konzentrationen der B-Vitamine. Unter den 318 Studienteilnehmern hatten 44 eine normale Hirnleistungsfähigkeit, 127 kognitive Störungen und 147 eine Demenzerkrankung. Eine Hyperhomocyteinämie war unabhängig von der Konzentration der B-Vitamine mit einem schlechteren kognitiven Status und mit Demenz assoziiert. Nahezu die Hälfte der Studienteilnehmer mit einer Hyperhomocyteinämie hatten normale Konzentrationen der B-Vitamine, was vermuten lässt, dass andere nicht gemessene Faktoren mit hohen Homocysteinspiegeln assoziiert waren.

Referenz:
Bonetti F, Brombo G et al.: Cognitive Status According to Homocysteine and B-Group Vitamins in Elderly Adults; J Am Geriatr Soc. 2015 Jun;63(6):1158-63.

Back to top