In einer Multicenterstudie in verschiedenen Ländern wurde untersucht, inwieweit sich Coenzym Q10 als adjuvante Therapie bei der chronischen Herzinsuffizienz bewährt. Coenzym Q10 ist ein essenzieller Cofaktor für die Energieproduktion und gleichzeitig ein starkes Antioxidans. Niedrige Coenzym-Q10-Spiegel im Herzmuskel sind mit dem Schweregrad einer Herzinsuffizienz assoziiert. Patienten mit moderater schwerer Herzinsuffizienz erhielten im Rahmen einer zweijährigen prospektiven Studien 3 mal 100 mg Coenzym Q10 täglich oder ein Placebopräparat zusätzlich zur Standardtherapie. Die Langzeit-Q10-Behandlung der Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz erwies sich als sicher, führte zur Verbesserung von Symptomen und reduzierte kardiovaskuläre Ereignisse, wie z.B. die kardiovaskuläre Sterblichkeit, den erforderlichen stationären Klinikaufenthalt, außerdem kam es zu einer signifikanten Verbesserung der NYHA-Kategorie.

Referenz:
Mortensen SA1, Rosenfeldt F et al.: The effect of coenzyme Q10 on morbidity and mortality in chronic heart failure: results from Q-SYMBIO: a randomized double-blind trial; JACC Heart Fail. 2014 Dec;2(6):641-9.

Back to top