Bei 21.774 Männern und Frauen in Norwegen wurde untersucht, ob die Konzentration von Vitamin E mit dem Risiko für eine Schenkelhalsfraktur zusammenhängt. Oxidativer Stress könnte möglicherweise eine Ursache für Osteoporose und Frakturen sein, wobei bisher noch nicht nachgewiesen wurde, dass die Vitamin-E-Konzentration und das Frakturrisiko zusammenhängen. Die Autoren der Studie stellten fest, dass niedrige Serumkonzentrationen von Vitamin E mit einem erhöhten Risiko mit Schenkelhalsfrakturen bei Norwegern assoziiert waren.

Referenz:
Holvik K1, Gjesdal CG et al.: Low serum concentrations of alpha-tocopherol are associated with increased risk of hip fracture. A NOREPOS study; Osteoporos Int. 2014 Nov;25(11):2545-54

Back to top