Übergewicht ist durch eine chronische Entzündungsaktivität charakterisiert, die durch eine veränderte Bildung von Adipokinen und durch erhöhte Spiegel von proentzündlichen Zytokinen gekennzeichnet ist. Bei 25 normalgewichtigen Frauen und bei 40 übergewichtigen Frauen im Alter zwischen 19 und 28 Jahren wurde über einen Zeitraum von acht Wochen 30 mg Zink oder ein Placebopräparat verabreicht. Erwartungsgemäß erhöhte die Zinksupplementierung die Zinkkonzentration um 15 Prozent und die Zinkkonzentration im Urin um 56 Prozent. Die Spiegel von hs-CRP und von Interleukin 6 reduzierten sich signifikant durch die Zinktherapie, aber nicht durch das Plazebopräparat. Zink könnte also einen günstigen Effekt auf die Entzündungsaktivität bei Übergewicht haben.

Referenz:
Kim J et al.: Effect of zinc supplementation on inflammatory markers and adipokines in young obese women. Biol Trace Elem Res. 2014 Jan 10.

Back to top