Chinesische Wissenschaftler führten eine Metaanalyse von Studien zur Klärung der Frage durch, inwieweit die Serumspiegel von Zink, Kupfer oder Eisen das Osteoporoserisiko beeinflussen. In die Metaanalyse wurden acht Studien mit insgesamt 2188 Studienteilnehmern einbezogen. Patienten mit Osteoporose hatten im Vergleich zu gesunden Kontrollpersonen niedrigere Serumspiegel von Zink, Kupfer oder Eisen.

Referenz:
Zheng J et al.: Low serum levels of zinc, copper, and iron as risk factors for osteoporosis: A Meta-analysis. Biol Trace Elem Res. 2014 Jun 8.

Back to top