Wissenschaftler aus Japan und Indonesien führten eine Literaturstudie zur Klärung der Frage durch, welcher Zusammenhang zwischen dem Selenstatus und der Wirksamkeit einer Strahlentherapie besteht. In die Auswertung wurden 16 klinische Studien einbezogen. Eine Selensupplementierung bei Strahlentherapiepatienten verbesserte den Gesundheitsstatus bei diesen Patienten, ebenso die Lebensqualität und reduzierte gleichzeitig die Nebenwirkungen der Strahlentherapie. Selendosen zwischen 200 und 500 µg täglich führten zu keiner Beeinträchtigung der Effektivität der Strahlentherapie. Eine Selensupplementierung könnte sogar bei verschiedenen Krebspatienten günstige Effekte haben

Referenz:
Puspitasari IM et al.: Updates on clinical studies of selenium supplementation in radiotherapy. Radiat Oncol. 2014 May 29;9(1)125.

Back to top