N-Acetylcystein ist ein Stimulator metabotroper Glutamatrezeptoren. Diese Eigenschaft dürfte bei der Schizophrenie von Nutzen sein, bei der auch eine Dysfunktion des glutamatergen Systems vorliegt. Eine Stimulierung der metabotropen Glutamatrezeptoren könnte ein vielversprechender Therapieansatz bei diesem Krankheitsbild sein.


Referenz:
Zavodnick AD, Ali R: N-Acetylcysteine and Metabotropic Glutamate Receptors: Implications for the Treatment of Schizophrenia: A Literature review; Psychiatr Q. 2014 Jan 5

Back to top