Iranische Forscher untersuchten den Effekt einer Großsupplementierung von Eisen und Vitamin C auf Biomarker des oxidativen Stresses bei nicht anämischen Frauen mit Eisenmangel. 60 Mädchen erhielten entweder 50 mg Eisen pro Tag oder 50 mg Eisen und zusätzlich 500 mg Vitamin C über einen Zeitraum von 12 Wochen. Sowohl die Eisensupplementierung als auch die Gabe von Eisen und Vitamin C reduzierte signifikant die Konzentration von Malondialdehyd und verbesserte die totale antioxidative Kapazität. Die Kombination Eisen/ Vitamin C hatte keinen zusätzlichen therapeutischen Effekt, abgesehen von einer Erhöhung der Vitamin-C-Spiegel.

 

Referenz:
Khoshfetrat MR et al.: The effect of iron-vitamin-C co-supplementation on biomarkers of oxidative stress in iron-deficient female youth; Biol Trace Elem Res. 2013 May 21

Back to top