Iranische Forscher untersuchten den Effekt einer Großsupplementierung von Eisen und Vitamin C auf Biomarker des oxidativen Stresses bei nicht anämischen Frauen mit Eisenmangel. 60 Mädchen erhielten entweder 50 mg Eisen pro Tag oder 50 mg Eisen und zusätzlich 500 mg Vitamin C über einen Zeitraum von 12 Wochen. Sowohl die Eisensupplementierung als auch die Gabe von Eisen und Vitamin C reduzierte signifikant die Konzentration von Malondialdehyd und verbesserte die totale antioxidative Kapazität. Die Kombination Eisen/ Vitamin C hatte keinen zusätzlichen therapeutischen Effekt, abgesehen von einer Erhöhung der Vitamin-C-Spiegel.

 

Referenz:
Khoshfetrat MR et al.: The effect of iron-vitamin-C co-supplementation on biomarkers of oxidative stress in iron-deficient female youth; Biol Trace Elem Res. 2013 May 21

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok