Wissenschaftler aus dem Iran untersuchten in einer Studie die Effektivität von N-Acetyl-Cystein auf die Eradikation von Helicobacter-pylori- Infektionen bei Patienten, die an Dyspepsie litten. In einer randomisierten Doppelblindstudie erhielt die Hälfte der Patienten Pantoprazol 40 mg, Ciprofloxacin 500 mg und Bismuth Subcitrat 120 mg. Die zweite Gruppe erhielt die gleiche Medikation, zusätzlich 600 mg NAC. Die Ergebnisse der Studien zeigten, dass die Behandlungsergebnisse bei Zusatz von N-Acetylcystein besser waren. N-Acetylcystein kann die Dicke der Schleimschicht vermindern und dadurch den Zugang der Antibiotika zu den Infektionsstellen verbessern.

Referenz:
Karbasi A et al.: Effect of oral N-acetyl cysteine on eradication of Helicobacter pylori in patients with dyspepsia; Minerva Gastroenterol Dietol. 2013 Mar; 59(1): 107-12

Back to top