demenz 200In Deutschland leben derzeit zwischen 16 und 17 Mio. Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. Sie stellen fast 20 Prozent der Bevölkerung. Demenzerkrankungen sind typische Erkrankungen des Alters. Eine Umfrage der amerikanischen Alzheimergesellschaft hat ergeben, dass zwischen dem 65. und 74. Lebensjahr jede siebte Person an Alzheimer erkrankt ist. Im Alter zwischen 74 und 85 Jahren steigt dieser Anteil auf 44 Prozent. Nach Angaben der Deutschen Alzheimergesellschaft leben in Deutschland gegenwärtig etwa 1,5 Mio. Demenzkranke, zwei Drittel von ihnen sind von der Alzheimererkrankung betroffen. Es ist davon auszugehen, dass sich die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf etwa drei Mio. erhöhen wird.

Bei allen neurodegenerativen Erkrankungen spielen oxidativer Stress, Inflammation und mitochondriale Dysfunktion eine wichtige Rolle - alles Faktoren, die durch die Art der Ernährung und vor allem auch durch die Versorgungslage mit Mikronährstoffen beeinflusst werden. Über die Zusammenhänge der Mikronährstoffversorgung und Demenzerkrankung erscheinen regelmäßig neue Studien. Eine Auswahl aktueller Studien wird im Folgenden vorgestellt...weiter

Back to top