knee pixabayKnochen ist ein hochdifferenziertes Stützgewebe, das für die Bewegungen unerlässlich ist, ebenso für den Schutz des Gehirns. Knochen ist auch ein Speicher für Calcium- und Phosphationen. Das Knochenmark im Inneren der Knochen ist für die Blutbildung zuständig.

Knochen besteht aus Grundsubstanz, Knochenzellen und Mineralien. Die anorganischen Bestandteile des Knochens einschließlich des Wassers machen rund 80% aus. Die restlichen 20% entfallen auf organisches Material. Das anorganische Knochenmaterial setzt sich überwiegend aus Calciumphosphaten zusammen, die dem Hydroxylapatit sehr ähnlich sind.

Die Hauptkomponente des organischen Materials sind Kollagenfibrillen, die dem Knochen eine gewisse Elastizität verleihen. Nur etwa 10% der organischen Matrix sind nicht-kollagene Proteine, die aber für die Knochenentwicklung und Knochenhomöostase eine zentrale Bedeutung haben.

Morbus Alzheimer: auf gute Mikronährstoffversorgung achten!

Die Alzheimererkrankung ist die mit Abstand häufigste Form einer Demenzerkrankung. Mindestens 60 Prozent aller Demenzerkrankungen beruhen auf Morbus Alzheimer. Es ist also nicht korrekt, den Begriff Alzheimer als Synonym für alle Demenzerkrankungen zu verwenden. Die Alzheimererkrankung ist eine typische Alterserkrankung, die mit einer allmählichen Zerstörung der Nervenzellen des Gehirns einhergeht.

Charakteristisch für das Krankheitsbild ist eine fortschreitende Anreicherung des Peptids Amyloid Beta in den Nervenzellen sowie eine Anhäufung von Amyoid-Beta-Plaques außerhalb der Zelle. Außerdem werden in den Nervenzellen TAU-Proteine abgelagert.

In den letzten Jahren häufen sich die Belege dafür, dass das Gehirn in jedem Lebensalter in erheblichem Umfang von der Art der Ernährung beeinflusst wird. Ernährungsformen mit einer hohen Zufuhr von gesättigten Fettsäuren, Transfettsäuren und niedrigen Antioxidantienspiegeln erhöhen das Risiko für die Entwicklung des Morbus Alzheimer. Günstig hingegn wirken pflanzenbetonte Ernährungsformen, wie z.B. die mediterrane Kost.

Weiterlesen ...

Back to top