Burn out 425Bei Burn-out besteht hoher Bedarf an Mikronährstoffen

Eine ausreichende Verfügbarkeit von Mikronährstoffen ist grundsätzlich von zentraler Bedeutung für die körperliche und psychische Befindlichkeit des Menschen - nicht nur bei Burn-out.


Langanhaltender Stress kann zu Burn-out und Mikronährstoffmängeln führen

Das Burn-out-Syndrom ist keine eigentliche ärztliche Diagnose, d.h. kein definiertes psychiatrisches Krankheitsbild. Die Burn-out-Symptomatik entsteht durch langanhaltenden psychosozialen Stress oder inneren Stress. Bereits eine suboptimale Mikronährstoffversorgung kann zu komplexen Stoffwechselstörungen führen, die sich sodann z.B. als Energiemangel oder verminderte Belastbarkeit bemerkbar machen.

 

Mikronährstoff-Spiegel bei Burn-out bestimmen

Bei einem Burn-out sollte unbedingt vorrangig die Frage geklärt werden, ob nicht Mikronährstoffmängel, zumindest teilweise, die Burn-out-Symptome wie z.B. Erschöpfung, Depressionen, Schlafstörungen, Immunschwäche etc. hervorrufen. Dazu empfehlen wir die Durchführung des DCMS-Neuro-Checks, den man durch Zusatzparameter sinnvoll ergänzen kann.

 

Back to top