Arthrose 425Mikronährstoffe können bei Arthrose helfen

Arthrosen sind degenerative Gelenkerkrankungen, die sehr häufig auftreten. Mikronährstoffe spielen eine wichtige Rolle für die Prävention der Arthrose oder für die Begrenzung der Arthroseentwicklung.
Der zentrale Krankheitsprozess bei der Arthrose ist die Zerstörung des Knorpels, die durch Mikronährstoffe vermindert werden kann. Generell spielen Mikronährstoffe für den Aufbau und für den Erhalt des Knorpels eine große Rolle.


Arthrose ist keine reine Verschleißerkrankung des Knorpels

Bei der Arthrose ist meist das ganze Gelenk betroffen. Eine wichtige Rolle spielen entzündliche Prozesse und oxidativer Stress. Diese Faktoren sind wichtige Ansatzpunkte für eine Therapie mit Mikronährstoffen.


Eine Mikronährstoffanalyse bei Arthrose ist sinnvoll

Die Durchführung einer Mikronährstoffanalyse ist nicht nur empfehlenswert bei einer bestehenden Arthrose, sondern sollte frühzeitig erfolgen, um durch gezielte Supplementierung mit Mikronährstoffen der Arthroseentwicklung vorzubeugen - insbesondere dann, wenn Risikofaktoren für eine Arthroseentwicklung bestehen, z.B. eine starke körperliche Belastung, Übergewicht etc. Bei Arthrose empfehlen wir vorzugsweise die Durchführung des DCMS-Knochen-Profils, alternativ kann auch das Arthrose-Screening als kleinere Alternative gemacht werden.

DCMS-Knochen-Profil

DCMS Knochen Profil 150Für den Knochenstoffwechsel sind neben Calcium, Vitamin D und K zahlreiche weitere Mikronährstoffe essentiell. Das Knochen-Profil ist u.a. sinnvoll bei Osteoporose und entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen...weiterlesen

 

 

Back to top